reznor in “sound city”

soundcity

der “foo fighters”-frontmann dave grohl hat einen dokumentarfilm gedreht. es geht um die legendären “sound city”-studios in los angeles, die nach über 40 jahren musikgeschichte im letzten jahr ihre pforten schlossen.
in den 4 jahrzehten nahmen neben den “foo fighters” so unterschiedliche künstler dort platten auf wie “grateful dead”, “fleetwood mac”, “tool”, “metallica”, “slipknot” und “queens of the stone age”. und es entstanden auch ein paar meilensteine wie etwa “nevermind” von “nirvana”, “and the circus leaves town” von “kyuss”, “unchained” von johnny cash und das gleichnamige album von “rage against the machine”.

auch die “nine inch nails” nahmen dort 2 jüngere platten auf: “with teeth” und “the slip“.

soundcity_reznor

dementsprechend prominent besetzt sind dann auch die wortbeiträge im film und die musikalischen beiträge auf dem soundtrack.
der soundtrack bietet kollaborationen verschiedener ex-“sound city”-künstler, besonders interessant der abschlusstrack: für “mantra” treffen sich trent reznor, dave grohl und josh homme (qotsa).

die komplette tracklist ist bereits bei itunes einsehbar:

Sound City – Real to Reel Tracklist:
01. Dave Grohl, Peter Hayes, and Robert Levon Been – “Heaven and All”
02. Brad Wilk, Chris Goss, Dave Grohl, and Tim Commerford – “Time Slowing Down”
03. Dave Grohl, Rami Jaffee, Stevie Nicks, and Taylor Hawkins – “You Can’t Fix This”
04. Dave Grohl, Nate Mendel, Pat Smear, Rick Springfield, and Taylor Hawkins – “The Man That Never Was”
04. Alain Johannes, Dave Grohl, Lee Ving, Pat Smear, and Taylor Hawkins – “Your Wife Is Calling”
06. Corey Taylor, Dave Grohl, Rick Nielsen, and Scott Reeder – “From Can to Can’t”
07. Alain Johannes, Chris Goss, Dave Grohl, and Joshua Homme – “Centipede”
08. Alain Johannes, Chris Goss, Dave Grohl, and Joshua Homme – “A Trick With No Sleeve”
09. Paul McCartney, Dave Grohl, Krist Novoselic, and Pat Smear – “Cut Me Some Slack”
10. Dave Grohl, Jessy Greene, Jim Keltner, and Rami Jaffee – “Once Upon a Time… The End”
11. Dave Grohl, Joshua Homme, and Trent Reznor – “Mantra”

der soundtrack ist bereits bei itunes vorbestellbar. als vorab-einzeldownload gibt es die kollaboration zwischen paul mc cartney und den überlebenden “nirvana”-mitgliedern grohl/novoselic/smear.
releasedate des soundtracks ist aber erst im märz.
den film-download kann man über die offical website vorbestellen. er findet ab februar statt.

hier ist der trailer, reznor included:




One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *