montag: nin @ berlin

am montag spielen “nine inch nails” in der berliner “zitadelle spandau“. es ist ausverkauft und selbst bei fansale bekommt man keine tickets mehr. es ist ein open air-konzert: das wetter spielt in vielerlei hinsicht mit: es soll nicht regnen, dennoch nicht zu heiß, eventuell sogar etwas bewölkt. wäre gut, denn die lightshow kommt ansonsten erst im letzten viertel zur geltung: die show startet früh und muss (wegen lärmschutzauflagen) bereits gegen 22 uhr beendet sein.

aktuelle news via veranstalter / via eventim:

Der Veranstalter bittet um Beachtung folgender Sicherheitshinweise:

Sämtliche Besucher werden Bodychecks unterzogen. Taschen, Rucksäcke und Handtaschen sowie Helme und Behältnisse aller Art sind verboten. Die Zuschauer werden ausdrücklich gebeten, auf deren Mitbringen zu verzichten, und sich ausschließlich auf wirklich notwendige Utensilien wie Handys, Schlüsselbund und Portemonnaies sowie Medikamente oder Kosmetika in Gürteltaschen oder Kosmetiktäschchen bis zu einer maximalen Größe von Din A4 zu beschränken. Die Einhaltung dieser Regeln und Hinweise sowie ein rechtzeitiges Eintreffen helfen dabei, den Einlass so zügig wie möglich zu organisieren.

ich persönlich werde wohl, ganz indie-style, einen jutebeutel als kompromiss tragen. würde ja auch einen nin-beutel kaufen, aber ich fürchte, ein solches utensil gehört nicht zum stilgerechten merchandise-arsenal.

dank “bad witch” (was ich im moment für die beste veröffentlichung seit “the fragile” halte, mein ich ernst) freue ich mich sehr auf das konzert. wer spoiler verträgt kann sich die setlists der letzten nin-konzerte auf setlist.fm anschauen.

weitere spoiler folgend …

dieses wochenende stehen auftritte auf dem “open air st. gallen“, dem “aerodrome” in polen und “roskilde” an.
letzteres festival wurde letztes jahr noch teilweise im internet gestreamt. dieses jahr scheinbar nicht? wer gegenteilige infos hat: gerne her damit!

vielsagend mag eventuell die setlist in amsterdam sein.
der anteil von tracks aus der aktuellen trilogie changierte zuletzt im bereich 4-7 songs. in amsterdam waren es 5, darunter sogar “shit mirror”.
viel zu selten in bisherigen setlists enthalten sind “the background world” und “burning bright“. “less than” und “ahead of ourselves” scheint jedoch standard zu sein.

hier habt ihr “shit mirror” aus amsterdam:

P.S./edit: hier könnt ihr ein paar videos aus berlin 2014 sehen, teilweise noch mit halbem tageslicht. und es war mai. :(

P.P.S. die tageszeitung “berliner morgenpost” fasst nochmal infos zusammen. zum beispiel die sehr schöne wahrheit: mit der U7 fahrt ihr direkt zur venue. zum beispiel aus neukölln (bowiesong). von da dauert es allerdings mehr als 30 minuten.
übrigens:
in berlin lebte bowie mehrere jahre. ich wünschte reznor würde auch “i can’t give everything away” spielen:

<3




Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *