nin news

closer to closure

closure.jpg

unverhofft, aber rechtzeitig vor weihnachten, ist eine mehr oder weniger rohe fassung der mittlerweile seit jahren immer wieder verschobenen dvd-version der längst vergriffenen doku “closure” aufgetaucht.
also nicht remastered und quasi in vhs-qualität, aber als fertige offiziell wirkende dvd mit menü und kapitelunterteilungen.

bislang gab es “closure” nur noch als raren gebrauchten vhs-doppelpack.

hier ein paar ausschnitte aus der tour über das tourleben der “downward spiral”-era mit der freakshow des jim rose circus, marilyn manson und einigem am zerstörungswut.

dvd news

UPDATE (08.12.):
byitcover.jpg
jetzt gibt es auf nin.com auch endlich richtig konkrete news wie einen ersten blick auf das zu erwartende artwork (sehr rötlich, siehe oben), die tracklist (reichhaltig) und den amerikanischen vö-termin (ende februar).

(06.12.):
die nin hotline hat auf den blog von rob sheridan innerhalb der spiral hingewiesen, wo er als art director von “beside you in time” weitere fakten zum release der live-disc als dvd/hd-dvd/blu-ray verraten konnte.
im grunde nichts sensationelles, denn inhaltlich wird es wohl keine unterschiede in den formaten geben, aber herr sheridan mußte einräumen, dass er optisch von der auflösung der hd-version am meisten berauscht ist (was ja absehbar war). ferner bieten hd-dvd und blu-ray aufgrund ihrer software stylishere möglichkeiten für die dvd-menüs, dafür sind deren verpackungen vom hersteller mehr oder weniger zwangs-standardisiert. einzig die reguläre dvd wird in einer pappverpackung, ähnlich der withteeth-cd erhältlich sein können.
über ein genaues vö-datum stand aber nichts im blog.

every year is exactly the same

grammy.jpg
nine inch nails sind mit “every day is exactly the same” für einen grammy in der kategorie “best hard rock performance” nominiert. die kontrahenten in der gleichen kategorie sind tool (“vicarious”), wolfmother (“woman”), buckcherry (“crazy bitch”… ?!) und system of a down (“lonely day”), gegen die nin letztes jahr in der gleichen kategorie mit “the hand that feeds” verlor.
reznors meinung zu der kommerzveranstaltung ist bekannt. ;)
als hauptfavoriten dieses jahres gelten mary j. blige, red hot chilli peppers, john mayer, james blunt und gnarls barkley. gähn.
verliehen werden die grammys am 11.02. in los angeles.

Funny notes from the spiral

scotti.gif

His Masters Voice spricht wieder zu uns – im Klartext: TR hat sich mal wieder die Zeit genommen einige Fragen seiner Fans zu beantworten. Interessant war eigentlich nur, dass “The new NIN record is as far away from “Still” as you can get” – was wohl soviel heisst wie: die Scheibe wird ein ganz schön harter Dröhner. Ist mir persönlich mal sowas von recht..
Interessant für die Soundtüftler unter euch: das nächste Album soll laut TR komplett zum mixen, zerpflücken und wieder zusammenbauen für die Fans zur Verfügung gestellt werden.
Aber wirklich funny war das hier:
Frage:
Did you enjoy yourself in Australia last time. Get up to anything interesting?”
Antwort von TR:
Tried to snorkel at the Great Barrier Reef, went to an AMAZING ghetto-style crocodile farm that I’m STILL talking about.

Quelle: The Spiral

bridge school charity show

bridge1_getty1.jpgbridge1_getty2.jpg
ja, trent reznor hat wieder seine arbeitskleidung eremitischer schaffensphasen übergezogen: den bart. gestern beim ersten der zwei charity abende für die bridge school spielte er am piano mit streichern insgesamt neun tracks, als da wären:
the frail / something i can never have / piggy / la mer / adrift and at peace / the fragile / right where it belongs / non-entity / hurt.
(quelle: der dazugehörige thread bei “echoing the sound“)

audio/video ist noch nicht aufgetaucht, aber mitte november sollen – zu ebenfalls wohltätigen zwecken – ausgewählte tracks der künstler (darunter außerdem noch: death cab for cutie, neil young, pearl jam, foo fighters) im (amerikanischen) itunes angeboten werden.